Simon Carl Köber

Foto: Spencer Freudenberg

Foto: Spencer Freudenberg

Simon Carl Köber wurde in Bietigheim-Bissingen geboren und wuchs in Dresden auf.

Die Liebe zum Theater entdeckte er erst mit 16 an der Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden, als er unter Regie von Kristo Šagor in Herr der Fliegen spielte. Er interessierte sich schnell für die andere Seite der Bühne und inszenierte daraufhin seit September 2016 selbst verschiedene Stücke in Dresden, etwa Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan, das Ensemblestück manusplere am theater junge generation in Dresden oder auf eigene Faust Sechs Personen suchen einen Autor von Luigi Pirandello in einer kleinen Kunstgalerie. Im Sommer 2018 übernahm er eine Regieassistenz sowie Licht und Ton in LA DEUTSCHE VITA mit der Serkowitzer Volksoper.

Seit seiner frühen Kindheit macht Simon Musik, er spielt und spielte Klavier und Orgel sowie als Keyboarder in einer Band. In seiner Freizeit produziert er unter dem Pseudonym Everything's Dark elektronische Musik und tritt mit dieser auch auf. Für seine Theaterproduktionen schreibt er oft selbst die Musik.

Seit Juli 2018 lebt er in Leipzig und studiert dort seit Oktober Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig. Im April 2019 feierte seine neueste Produktion Judas am Neuen Schauspiel Leipzig Premiere.

 

KONTAKT:
T:
+49 157 84 87 30 83
M:
simon.c.koeber@gmail.com
W: www.simoncarlkoeber.com